Projekt "Marana" Düsseldorf

Fertigstellung: 2022
Auftrag: Optimierung der vorhandenen Kälteanlage

Projektbeschreibung

Der Auftraggeber ist auf Grund von Mieterbeschwerden mit dem Wunsch an uns herangetreten, die vorhandene Kälteanlage zu überprüfen und einen Verbesserungsvorschlag auszuarbeiten.

Bei der darauffolgenden Bestandsaufnahme wurde festgestellt, dass in einem der beiden Versorgungsstränge die bestehenden Rohrleitungen zu klein dimensioniert sind.

Um bei den gegebenen Voraussetzungen das bestmögliche Ergebnis zu erzielen, haben wir  verschiedene Maßnahmen zur Kompensation geplant und ausgeführt.

Zunächst musste das Gesamtnetz durch den Einbau von druckunabhängigen Regelventilen hydraulisch abgeglichen sowie eine neue Versorgungspumpe ausgelegt und eingebaut werden.

Für eine effizientere Regelung der Anlage wurden neue Raumbediengeräte verbaut, welche über Funk die Fensteröffnung kontrollieren und einen Betrieb bei geöffnetem Fenster unterbinden.

Eine automatische Nachspeisung samt Entgasung sowie ein Schlamm- und Magnetitabscheider vervollständigte die gesamte Optimierungsweise.

Durch diese Maßnahmen wurde neben einer nunmehr funktionierenden Kälteanlage auch eine erhebliche Energieeinsparung sowie Mieterzufriedenheit erreicht.

 

Eckdaten


Beschreibung

  • Optimierung der mangelhaften Anlagenhydraulik
  • Nachrüstung von Einzelraumregelung
  • Integration von Energieeinsparfunktionen

Gebäudedaten

  • Kälteleistung: 550 kW
  • Regelzonen: 188

Leistungsumfang (LPH3-8)

  • Planung, Ausschreibung und Objektüberwachung
  • Kältetechnik
  • Gebäudeautomation

Besonderheiten

  • Umbau und Optimierung im laufendem Bürobetrieb

 

Diese Website verwendet Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.