Projekt "Vinzenzmurr" München

Fertigstellung: 2016
Auftrag: Energetische Sanierung der vorhandenen Gesamtanlagen und Integration eines Blockheizkraftwerks.

Projektbeschreibung

Der Auftraggeber ist mit dem Wunsch einer Machbarkeitsprüfung zur Integration eines Blockheizkraftwerks an an uns herangetreten. Bereits nach den ersten Gesprächen und der Anlagenbegehung war klar, dass ein Blockheizkraftwerk zur Eigenstromversorgung technisch auf jeden Fall machbar ist.

Aufgrund der in die Jahre gekommenen Anlagen und der über Jahrzehnte gewachsenen Gebäude- und Nutzungsstruktur war ein erhebliches Wärmepotential vorhanden, um ein verhältnismäßig großes Blockheizkraftwerk von bis zu 1 MWel zu integrieren. Allerdings haben wir schnell erkannt, das ein Großteil dieses Wärmepotentials ungenutzt verpufft. Außerdem war so gut wie keine Systemspreizung im vorhandenen Heizungssystem erkennbar.

Gemeinsam mit dem Auftraggeber wurden vorab Ziele definiert und eine Sanierungsstrategie für die gesamte Anlage ausgearbeitet. Erst dann wurde das tatsächlich erforderliche Wärmepotential über ein eigens geplantes Energiemonitoringsystem messtechnisch erfasst. Diese Messdaten dienten als Auslegungsgrundlage für die Sanierung der gesamten Anlagentechnik am Standort.

Der Anspruch des familiengeführten mittelständischem Betriebes war es, eine möglichst energieeffiziente und zukunftsfähige Anlagentechnik zu erhalten. Da dies in den bisherigen Räumlichkeiten nur teilweise möglich war, wurde im Kesselhaus eine Gitterrostzwischenbühne sowie ein 2-geschossiger Anbau konzipiert, um die gesamte Technik ohne Betriebsunterbrechung unterzubringen.

Aus den 3 Dampfkesseln mit je 4 to Dampfleistung wurden
2 Dampfkesselanlagen (redundant) und ein Blockheizkraftwerk (Feuerungsleistung 1 MW; 450 kWel) vorgesehen. Um eine möglichst große Auslastung des Blockheizkraftwerks sicherzustellen, haben wir neben einem 44.000 Liter großen Pufferspeicher noch die Abgasführung des BHKWs in einem Abhitzekessel (4-Zug-Kessel) zur Grundlastdampferzeugung eingebunden. Alle Anlagen werden über die Gebäudeleittechnik visualisiert und aufgezeichnet. Den gesamten Umbauprozess  haben wir über 2 Jahre regelmäßig via Onlinezugriff auf die Gebäudeleittechnik begleitet, und im laufenden Betrieb auch Anlagenoptimierungen vor Ort durchgeführt.

Das Blockheizkraftwerk läuft mit nahezu 7.000 Volllaststunden pro Jahr optimal, so dass der Auftraggeber nahezu seine komplette elektrische Grundlast des Betriebes selbst erzeugt und gleichzeitig die anfallende Wärme sinnvoll nutzt. Durch die neue Anlagentechnik werden nicht nur wesentliche Betriebskosteneinsparungen, sondern auch erhebliche CO2-Einsparungen erreicht. Wir sind stolz auf diese Anlage.

Eckdaten


BAUHERR

Vinzenz Murr GmbH


BESCHREIBUNG

  • Energetische Sanierung der Gesamtanlagen für Prozessdampf, Druckluft, Wärmeversorgung und Warmwasser
  • inkl. Integration eines Blockheizkraftwerks zur Eigenstromversorgung und Wärmenutzung

VERTRAGLICHE AUFGABEN

  • Bestandsaufnahme und Integration eines förderfähigen Energiemonitoringsystems
  • Auswertung der Messdaten des Energiemonitoringsystems für die Erstellung eines Energiekonzepts mit Variantenuntersuchung und Wirtschaftlichkeitsberechnung
  • Planung der Generalsanierung und Erweiterung des Kesselhauses mit 3 Dampferzeugern inkl. Dampfverteilung (ND und HD) sowie der Warmwasserbereitung und Wärmeverteilung
  • Planung und Integration eines Blockheizkraftwerks zur Eigenstromversorgung und von Wärmerückgewinnungsanlagen aus den Prozessen
  • Planung einer Medientrasse auf dem Flachdach für ND-Dampf, HD-Dampf, Heizung, Sanitär, Warmwasser und Druckluft.
  • Planung und Integration einer Gebäudeleittechnik samt DDC-Anlagen für die gesamte Technik

DATEN NACH SANIERUNG

  • Erzeugerleistung Dampf: 2x 4 to HD Dampf
  • Leistung BHKW: 450 kWel
  • Volumen Pufferspeicher: 44 m³

LEISTUNGSUMFANG (LPH 1 – 8)

  • Planung
  • Prozessdampferzeugung und -veteilung
  • Wärmetechnik
  • Warmwasserbereitung
  • Druckluft
  • Gebäudeautomation

BESONDERHEITEN

Umsetzung aller Maßnahmen im laufendem 2-Schicht-Betrieb